Trailcheck Taunus: Limespfad aus Richtung Saalburg

Beitrag Teilen:

Der Limespfad führt, wie der Name schon erahnen lässt, direkt am hier noch gut erkennbaren Limes entlang. Er ist vergleichsweise flach und lässt sich daher in beide Richtungen gut befahren, so wie ich ihn hier beschreibe endet er direkt am Einstieg der Steinigen Hohl. Diese Beschreibung von Ost nach West ist z.B. dann sinnvoll, wenn man aus Richtung der Saalburg oder vom Herzberg aus kommt. Eine Beschreibung der Gegenrichtung gibt es hier.

Der GPS Track beginnt an der markanten Richtfunkstation auf dem Roßkopf und folgt über die gesamte Länge dem Limeswanderweg, markiert durch die Schilder mit dem schwarzen Wachturm. Da er relativ flach und breit ist, eignet er sich sehr gut für Anfänger, die den ersten Kontakt mit losem Geröll und Wurzeln suchen. Es geht los bergab über eine Piste mit recht grobem und losem Gestein gefolgt von einem flachen Stück über weichen Waldboden. Anschließend beginnt der Anstieg immer entlang des Limes über einen Weg, auf dem es vor Wurzeln nur so wimmelt. Diese verlaufen allerdings fast ausschließlich quer zur Fahrtrichtung und sollten daher kein all zu großes Hindernis für Anfänger darstellen. Vorbei an der Ruine eines römischen Wachturms geht es weiter bergauf, bis man schließlich auf mehrere Waldwege trifft. Hier führt links mit der steinigen Hohl ein toller Trail bergab in Richtung Bad Homburg!

Insgesamt ein landschaftlich schöner Trail, perfekt zum üben für Anfänger und als Verbindung zwischen Saalburg und Sandplacken. Fortgeschrittene werden sich hier allerdings etwas langweilen.

Trailmap und GPS Download

volle Distanz: 2075 m
Maximale Höhe: 693 m
Gesamtanstieg: 125 m
Gesamtabstieg: -127 m
Download
Hinweis: Die GPS Tracks dürfen gerne privat genutzt werden, gewerbliche Nutzung sowie die Verbreitung (z.B. auf anderen Websites) ohne Zustimmung des Autors ist jedoch nicht erlaubt!
 

Beitrag Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.