Trailcheck Taunus: Dattenbachtal

Beitrag Teilen:

Viele der bekannten Trails im Taunus sind relativ steil und kurz. Auf diese Art ballert man natürlich schnell und mit viel Action ins Tal, das Vergnügen ist dabei aber natürlich nur von kurzer Dauer. Der Trail ins Dattenbachtal ist da anders, die meiste Zeit ist er relativ flach, an einigen Stellen muss sogar bergauf pedaliert werden, nur wer hier schnell die Gänge durchschaltet kann es ohne Absteigen schaffen.

Los geht es außerhalb von Glashütten. An Wiesen entlang bergab Richtung Wald, hier kann zunächst Vollgas gegeben werden, sobald der Wald beginnt sollte man aber Ausschau nach Hindernissen halten. Direkt geht es über eine schmale Holzbrücke und anschließend in die erste Steigung. Auch das folgende kurze Downhillsegment endet wieder mit einer solchen Holzbrücke, anschließend heißt es wieder schnell schalten und bergauf treten. Man trifft nun auf einen Waldweg, diesem muss aber nur wenige Meter nach links gefolgt werden, bevor der Trail wieder nach rechts vom Weg abbiegt. Erneut kann man sich kurz über eine Bergabpassage freuen, bevor es schließlich über die letzte Holzbrücke geht. Es folgt nun ein längerer Anstieg durch den Wald, bevor man eine kleine Wegkreuzung mit einer Bank erreicht. Bei schönem Wetter lohnt es sich hier, den Ausblick über die Weiden ins Dattenbachtal zu genießen.

Zum Schluss folgt das Highlight des Trails: Entlang des Weidezauns geht es auf einem Singletrail bergab bis runter ins Tal, nur an wenigen Stellen muss man hier vorm Gas gehen um Kurven zu nehmen oder Hindernisse zu umrunden. Unterwegs gibt es einige kleine Drops, die das Herz höher schlagen lassen! Insgesamt weist der Dattenbachtrail aber keine großen technischen Schwierigkeiten auf und ist auch für Anfänger gut geeignet, das schwierigste sind die schnellen Wechsel zwischen Up- und Downhill und das überfahren der Brücken, Anfänger sollten hier lieber absteigen!

Der einzige Nachteil des Dattenbachtrails ist der Rückweg, hier muss doch eine ganze Weile über Waldwege pedaliert werden, alternativ einfach das letzte Stück wieder rauf und nochmal genießen! 🙂

Trailmap und GPS Download

volle Distanz: 2230 m
Maximale Höhe: 513 m
Gesamtanstieg: 86 m
Gesamtabstieg: -214 m
Download
Hinweis: Die GPS Tracks dürfen gerne privat genutzt werden, gewerbliche Nutzung sowie die Verbreitung (z.B. auf anderen Websites) ohne Zustimmung des Autors ist jedoch nicht erlaubt!

Beitrag Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.