Trailcheck Taunus: Brunhildispfad

Beitrag Teilen:

Im Gegensatz zu den beiden Downhillstrecken des Vereins Wheels over Frankfurt ist der Brundhildispfad am großen Feldberg bei Bikern weniger bekannt. Wer allerdings nicht am Steuer eines dicken Downhillbikes sitzt, für den ist der Brunhildispfad möglicherweise die bessere Alternative auf dem Weg nach Unten Richtung Rotes Kreuz oder Oberreifenberg. Auch wer noch am Sandplacken vorbei möchte, kann diese Abfahrt wählen.

Der Start liegt direkt am Brunhildisfelsen, also zwischen den beiden Startrampen der Downhillstrecken. Nachdem man von dort den Blick auf die Burg Oberreifenberg genossen und (hoffentlich) seine Protektoren angelegt hat, geht es parallel zum Hang in Richtung Westen los. Achtung beim Kreuzen der Downhillstrecke, einige der Jungs machen keine Gefangenen! 😀

Der Trail geht weiter immer geradeaus, dabei wechseln sich recht heftig verblockte Steinfelder mit Wurzelpassagen ab. Wer hier ein paar Mal runtergefahren ist, dem erschließen sich schnell einige kleine Jumps, die man beim ersten Befahren gerne mal übersieht. Durch die größeren Felsblöcke eignet sich der Trail weniger gut für Anfänger, wer hier zu langsam unterwegs ist verliert schnell mal die Balance. Besonders an Wochenenden bei schönem Wetter ist hier mit regem Wanderverkehr zu rechnen, unter der Woche trifft man allerdings so gut wie nie jemanden. Vorsicht auch beim Kreuzen der Forststraßen, auch hier sind oft schnelle Biker unterwegs!

Der Trail endet (leider schon viel zu früh) mit der Überquerung einer kleinen Brücke an der Weilquelle.

Trailmap und GPS Download

volle Distanz: 1347 m
Maximale Höhe: 918 m
Gesamtanstieg: 28 m
Gesamtabstieg: -146 m
Download
Hinweis: Die GPS Tracks dürfen gerne privat genutzt werden, gewerbliche Nutzung sowie die Verbreitung (z.B. auf anderen Websites) ohne Zustimmung des Autors ist jedoch nicht erlaubt!

Beitrag Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.